Serientäter

Auf Babynahrung spezialisiert: Hamburger Langfinger gefasst

32-Jähriger und ein Komplize gehen der Polizei in Wolfsburg ins Netz. Fall von bandenmäßigem Diebstahl in ganz Norddeutschland?

Wolfsburg. Die Polizei hat bei einer Kontrolle in Wolfsburg zwei offenbar auf Babynahrung spezialisierte Ladendiebe erwischt. Bei der Überprüfung eines VW Golf entdeckte die Polizei am Mittwoch 14 Dosen hochwertiger Babynahrung im Kofferraum.

Die Beamten hatten die beiden 32 und 49 Jahre alten Männer angehalten, weil sie mit einem Kennzeichen, welches für ein anderes Auto zugelassen war, unterwegs waren, hieß es.

Ein Täter war der Polizei schon bekannt

Ein Zeuge war zuvor darauf aufmerksam geworden, dass er dasselbe Kennzeichen einen Tag zuvor an einem Ford Mondeo gesehen hatte. Er hatte seine Beobachtung der Polizei gemeldet.

Bei der Überprüfung stellte die Polizei neben dem ungewöhnlichen Diebesgut fest, dass der Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war. Aus diesem Grund und auch wegen Trunkenheit am Steuer wurde gegen den 49-jährigen Mann aus Wolfsburg bereits im März ein Verfahren eingeleitet.

Bandenmäßiger Diebstahl im ganzen Norden?

Der Mann aus Wolfsburg und sein Hamburger Komplize werden verdächtigt, für zwei weitere Babygläschen-Diebstähle in Wolfsburger Drogeriemärkten verantwortlich zu sein. In den Fällen lag eine bestimmte Marke von Babynahrung im Fokus der Täter.

Mittlerweile geht die Polizei davon aus, dass die Diebe mindestens in der Region und womöglich sogar in ganz Norddeutschland aktiv gewesen sind. Die Polizei hat die beiden Männer wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Dennoch wird gegen das Duo weiter ermittelt – wegen bandenmäßigen Diebstahls von Babynahrung, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.