Hannover

Schwangere Frau sturzbetrunken mit 4,2 Promille aufgegriffen

Eine schwangere Frau mit einem Glas mit Alkohol in der Hand (Symbolbild).

Eine schwangere Frau mit einem Glas mit Alkohol in der Hand (Symbolbild).

Polizei nahm die 24-Jährige in Schutzgewahrsam. Zwei Tage später wurde sie beim Diebstahl erwischt – diesmal hatte sie 3,91 Promille.

Hannover. Am Hauptbahnhof Hannover hat die Bundespolizei eine sichtbar schwangere, sturzbetrunkene Frau aufgegriffen. Ein Atemalkoholtest habe den Wert von 4,23 Promille ergeben, teilten die Beamten am Dienstag mit. Weil die 24-Jährige ohne Wohnsitz eine ärztliche Untersuchung ablehnte, wurde sie am Sonntagabend in Schutzgewahrsam genommen und unter Polizeibegleitung in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht.

In der Nacht zum Dienstag erwischte ein Ladendetektiv die 24-Jährige am Hauptbahnhof Hannover beim Diebstahl. „Die eingesetzten Beamten waren entsetzt“, erklärte die Polizei. Erneut war die Frau stark alkoholisiert. Wegen eines Promillewertes von 3,91 hätten die Kollegen einen Rettungswagen gerufen. Zusätzlich sei ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet worden. Wenn werdende Mütter Alkohol trinken, kann dies beim Kind zu lebenslangen motorischen und mentalen Schäden führen.