Landkreis Lüneburg

Bei Brand in Industriehalle: Fahnder finden Cannabisplantage

Die Feuerwehr Bleckede war eigentlich im Löscheinsatz wegen eines Brandes. Dabei wurde die Indoor-Plantage entdeckt.

Die Feuerwehr Bleckede war eigentlich im Löscheinsatz wegen eines Brandes. Dabei wurde die Indoor-Plantage entdeckt.

Foto: Polizeiinspektion Lüneburg

Die Einsatzkräfte entdeckten eine Indoor-Plantage mit fast 1500 Hanfpflanzen, die professionell bewässert und gepflegt wurden.

Bleckede. Bei einem Brand in einer Industriehalle in Bleckede im Kreis Lüneburg sind Feuerwehr und Polizei auf eine große Cannabisplantage gestoßen. Auf einer Fläche von mehr als 130 Quadratmetern befanden sich fast 1500 Hanfpflanzen, die professionell bewässert und gepflegt wurden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten demontierten die gesamte Anlage und stellten das Equipment sicher.

Inzwischen ermitteln die Fahnder gegen den Mieter der Halle, der nach Angaben eines Sprechers nicht das erste Mal wegen des Anbaus von Cannabis in den Fokus der Polizei geraten ist. Zunächst war die Feuerwehr am Sonntag zu der Halle ausgerückt, nachdem es dort in einem Stromverteiler zu einem Brand gekommen war.

Die Polizei ermittelt nicht nur wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln, sondern auch wegen Entziehung elektrischer Energie: Der Betreiber hatte offenbar das Stromnetz überbrückt.