Niedersachsen

Autofahrer bei Unfall aus Wagen geschleudert

Ein Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet am 14.11.2013 auf einem Polizeiwagen auf der Köhlbrandbrücke in Hamburg. Bei einem Lastwagen-Unfall auf der Köhlbrandbrücke sicherte die Polizei den Unfallort. Foto: Malte Christians/dpa

Ein Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" leuchtet am 14.11.2013 auf einem Polizeiwagen auf der Köhlbrandbrücke in Hamburg. Bei einem Lastwagen-Unfall auf der Köhlbrandbrücke sicherte die Polizei den Unfallort. Foto: Malte Christians/dpa

Foto: Malte Christians / picture alliance / dpa

Aus noch ungeklärter Ursache prallte der 30-Jährige mit seinem Auto gegen einen Sattelzug. Er starb im Krankenhaus.

Großenkneten. Ein 30 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall in Großenkneten (Kreis Oldenburg) aus seinem Wagen geschleudert und tödlich verletzt worden. Das Auto war nach den Angaben der Polizei in der Nacht zum Dienstag aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen abgestellten Sattelzug geprallt.

Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt und starb nach seinem Transport in ein Krankenhaus. An dem Auto und dem Sattelzug entstanden Schäden in Höhe von rund 9000 Euro.