Autobahn

Polizei findet Mängel bei jedem zweiten Lkw und Bus

Großkontrolle auf der A1 und der A27. Ein Fahrer verstieß 36-mal gegen die Lenkzeiten und musste eine Kaution hinterlegen.

Verden. Bei einer umfangreichen Kontrolle über mehrere Tage wurde fast jeder zweite der von der Polizei Verden auf den Autobahnen kontrollierten Busse und Lkw beanstandet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, seien innerhalb einer Woche unter anderem auf der A1 und der A27 am Bremer Kreuz 108 Fahrzeuge kontrolliert worden. Es gab 53 aktenkundige Verfehlungen: wegen technischer Mängel, weil die Ladung schlecht gesichert oder die Ruhezeit nicht eingehalten war. Zwei nicht näher benannte Fahrzeuge wurden vor Ort stillgelegt.

Lkw-Fahrer muss Sicherheitsleistung hinterlegen

Nach Auskunft der Beamten hat ein niederländischer Sattelzug-Fahrer 36-mal gegen die Lenkzeiten verstoßen, wie der digitale Fahrtenschreiber zeigte. ER musste 1890 Euro Sicherheitsleistung entrichten.

Die Beamte nannten die Quote von jedem zweiten beanstandeten Fahrzeug nicht ungewöhnlich für Großkontrollen. Deshalb sei es wichtig, solche Aktionen regelmäßig zu wiederholen.