Feuerwehr

Einfamilienhaus bei heftigem Brand offenbar zerstört

Feuer in einem Einfamilienhaus in Schneverdingen

Feuer in einem Einfamilienhaus in Schneverdingen

100 Feuerwehrleute im Einsatz. Rauchsäule war weit zu sehen. Die Bewohnerin war nicht zu Hause – was ist mit ihren Hunden?

Schneverdingen. Bei einem schweren Brand in Schneverdingen ist ein Einfamilienhaus am Montagabend offenbar weitgehend zerstört worden. Das Feuer war nach Feuerwehrangaben gegen 20 Uhr ausgebrochen, die Bewohnerin hielt sich zu der Zeit nicht in dem Gebäude auf.

Nach 22 Uhr waren noch 100 Feuerwehrleute mit dem Löschen beschäftigt. Die Rauchsäule war weithin zu sehen. Nach ersten Angaben waren bei Ausbruch des Brandes zwei Hunde in dem Haus. Über Schadenshöhe und Ursache konnten am Montagabend noch keine Angaben gemacht werden.