Lüneburg

Brand im Altenheim durch glimmende Zigarette

100 Feuerwehrleute rückten an, um den Brand zu löschen und die  Bewohner des Seniorenheims in Sicherheit zu bringen (Symbolbild)

Foto: picture alliance/Benjamin Beytekin

100 Feuerwehrleute rückten an, um den Brand zu löschen und die Bewohner des Seniorenheims in Sicherheit zu bringen (Symbolbild)

Die 57 Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Lüneburg.  Bei einem Brand in einem Altenheim im Landkreis Lüneburg sind 57 Senioren vorübergehend in Sicherheit gebracht worden. Verletzte gab es nicht, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Mehr als 100 Feuerwehrleute seien bei dem Brand in der Gemeinde Vastorf am frühen Sonntagmorgen im Einsatz gewesen.

Der Brand im Raucherzimmer des Heims konnte schnell gelöscht werden, doch war bereits das ganze Haus voll Qualm, wie die Lüneburger "Landeszeitung" berichtete. Ursache sei vermutlich eine glimmende Zigarette gewesen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.