Hannover

Polizei findet lebendes Baby und Skelettteile in Koffer

In diesem Mehrfamilienhaus sind ein Skelett eines toten Säuglings sowie ein lebendes Baby in einem Koffer entdeckt worden

In diesem Mehrfamilienhaus sind ein Skelett eines toten Säuglings sowie ein lebendes Baby in einem Koffer entdeckt worden

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Der Zustand des Kindes ist stabil. Die Knochenteile gehören wohl zu einem weiteren Baby. 22-Jährige festgenommen.

Hannover. Die Polizei Hannover hat am Donnerstag in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Vahrenwald einen schrecklichen Fund gemacht: In einem Koffer in der Wohnung lag ein lebender Säugling — neben Skelettteilen eines vermutlich weiteren Babys. Das Mädchen befindet sich jetzt in einem Krankenhaus. Sein Zustand ist nach Angaben der Polizei stabil. Eine 22 Jahre alte Frau wurde festgenommen.

Der Wohnungsinhaber selbst, ein 19 Jahre alter Mann, hatte die Polizei am Mittag verständigt, nachdem er in dem Koffer das neugeborene Mädchen entdeckt hatte. Bei der Untersuchung des Koffers fanden die Beamten dann die Skelettteile.

Verdächtige äußert sich bislang nicht

Die Polizei nahm die mutmaßliche Mutter des Kindes, die zusammen mit dem 19-Jährigen in der Wohnung lebt, noch am Donnerstagmittag an deren Arbeitsstelle fest. Gegen die 22-Jährige wurde ein Verfahren wegen des Verdachts des Totschlags beziehungsweise versuchten Totschlags eingeleitet. Sie machte zu den Vorwürfen bislang keine Angaben. Die Frau wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen und die rechtsmedizinische Untersuchung der Knochenteile dauern an.