Niedersachsen

Spezialeinheiten der Polizei belagern Schützen

Im niedersächsischen Lohne hat ein 33-Jähriger einen anderen Mann durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt.

Ein 33 Jahre alter Mann hat nach einem Streit in Lohne im Kreis Vechta einen 29-Jährigen durch einen Schuss verletzt und sich anschließend in einer Wohnung verbarrikadiert. Die Polizei ist am Montagabend mit mehreren Spezialeinheiten vor Ort, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Es sei noch unklar, mit welcher Waffe der Mann geschossen habe.

Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Neben den Spezialeinheiten waren 15 Polizeieinsatzwagen, rund 30 Polizeibeamte sowie Rettungswagen vor Ort. Die Tat ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus.