Niedersachsen

Polizei testet Schlagstöcke mit Teleskopstangen

Die alten "Knüppel" gelten als unhandlich bei Streifenfahrten. Ausrüstung der Polizei in Niedersachsen wird modernisiert.

Osnabrück. Die niedersächsische Polizei testet nach einem Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ die Ausrüstung mit ausziehbaren Schlagstöcken. Bis zum Jahresende solle die Alltagstauglichkeit dieser Teleskopschlagstöcke geprüft werden, berichtete das Blatt unter Berufung auf das Innenministerium.

Anschließend solle über eine flächendeckende Einführung entschieden werden. Die bisher genutzten Schlagstöcke würden vor allem bei Streifenfahrten als unhandlich gelten.

Außerdem soll die Ausrüstung und Mobilisierung der Polizei insgesamt modernisiert werden. Dabei werden offenbar auch E-Autos diskutiert. Tablet-Computer werden zum Teil schon eingesetzt, sie erleichtern den Beamten die bürokratische Aufarbeitung von Anzeigen oder Verfahren.