Niedersachsen

Unimog drückt 14-Jährigen unter Wasser

Der Junge schwebt nach einem tragischen Unfall am Flüsschen Fuhse in Lebensgefahr. Einsatzkräfte zogen ihn aus dem Wasser.

Nienhagen.  Ein 14-Jähriger schwebt nach einem tragischen Unfall mit einem Unimog im Kreis Celle in Lebensgefahr. Der mit drei Menschen besetzte Wagen sei am Mittwochabend auf einem Feldsaum an der Böschung des Flüsschens Fuhse unterwegs gewesen, umgekippt und ins Wasser gestürzt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Der Jugendliche wurde im Wasser unter dem Unimog eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den 14-Jährigen, der den Angaben zufolge mehrere Minuten unter Wasser gewesen sein könnte. Einem Notarzt gelang es, den Jungen wiederzubeleben. Der 50 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.