Niedersachsen

Wieder stirbt ein 18-Jähriger bei einem Unfall

Die Ursache des Unglücks ist noch ungeklärt. Neue Erkenntnisse gibt es im Fall des Unfalltods von Fußballprofi Niklas Feierabend.

Elsfleth.  Bei einem Autounfall im Landkreis Wesermarsch im Oldenburger Land ist ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Ein 17-Jähriger wurde schwer verletzt, eine 20-Jährige und die 19 Jahre alte Fahrerin des Autos erlitten leichte Verletzungen.

Der Wagen war bei Elsfleth in einer scharfen Kurve von der Fahrbahn abgekommen, prallte gegen ein Straßenschild und einen Baum und blieb schließlich auf dem Dach liegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Warum das Auto von der Straße abgekommen war, ist noch unklar.

Unterdessen ist scheinbar bei dem schweren Unfall bei Hannover die Unfallursache geklärt. Am vergangenen Wochenende hatte ein 21 Jahre alter Mann die Kontrolle über sein Auto verloren. Bei dem Unfall starben der 19 Jahre alter Hannover 96-Profi Niklas Feierabend, eine 18-jährige Frau ein gleichaltriger Mann.

Laut der Blutprobe des jungen Fahrers, hatte der 1,8 Promille Alkohol im Blut und damit völlig fahruntüchtig. Er und der Beifahrer, 18, wurden schwer verletzt. Nun erwartet den Unglücksfahrer Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung.