Miss Schau der Besten

"Lady Gaga" setzt sich gegen 170 KonKUHrrentinnen durch

Wie im Vorjahr hat "Lady Gaga" ihren Besitzer glücklich gemacht. Die Kuh setzte sich gegen rund 170 Konkurrentinnen durch.

Verden.  Gewinnen konnte nur eine: „Lady Gaga“ hat den Titel der „Miss Schau der Besten“ 2016 geholt. Die Kuh zeigte keinerlei Starallüren, bockte nicht und war entspannt. Vermutlich lag es an der Erfahrung. Die neunjährige Kuh ist preiserfahren und hatte schon 2015 in Verden den Titel geholt. Beim alljährlichen Wettbewerb der Zuchtorganisation Masterrind traten in Verden rund 170 Kühe in 18 Klassen und vier Rubriken gegeneinander an.

„Hier zu gewinnen, ist für die Landwirte eine wahnsinnige Ehre und bedeutet auch ein großes Renommee“, sagte Hartmut Zingel, Masterrind-Geschäftsführer. Der stolze Besitzer von „Lady Gaga“, Henrik Wille aus Essen, hat tatsächlich ein Geheimnis für den Erfolg: „Eine Kuh darf man nicht als Produktionsmaschine sehen. Man muss sie auch verstehen und mal in Ruhe lassen“, sagte der 35-jährige Landwirt. „Dafür muss die Kuh vor allem gesund bleiben.“

Vor der Show kommt das Styling

Bevor sie in die Arena geführt werden, werden die Tiere aus Niedersachsen und Sachsen liebevoll gestylt. Die Euter - ein wichtiges Bewertungskriterium - werden mit Babyöl eingerieben und glänzen. Die buschigen Schwanzenden werden gebürstet, das Fell gestriegelt und mit leichten Fettspray zum Schimmern gebracht. Die Optik ist wichtig, aber bei weitem nicht allein entscheidend.