Niedersachsen

30-Jähriger in Ostfriesland beim Gassigehen totgefahren

Der Fahrer des Unfallwagens flüchtete, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Die Polizei fahndet nach einem silberfarbenen Auto

Weener. Beim Gassigehen mit seinem Hund ist ein 30 Jahre alter Mann bei Weener in Ostfriesland von einem Auto angefahren und getötet werden.

Der Fahrer flüchtete am Montag, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Das Unfallopfer starb kurz darauf im Krankenhaus. Nach Zeugenaussagen überfuhr ein Mann in einem silberfarbenen Fahrzeug den 30-Jährigen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei eingedrückt und der Wagen stark beschädigt.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein.