Niedersachsen

71-Jähriger bei Streit auf Osnabrücker Spielplatz getötet

Blaulicht an einem Polizeiauto (Symbolbild)

Blaulicht an einem Polizeiauto (Symbolbild)

Foto: Patrick Pleul / dpa

Heiligabend hatte der Mann eine Auseinandersetzung mit einem Unbekannten. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus und starb dort.

Osnabrück.  Ein 71-Jähriger ist bei einem Streit auf einem Spielplatz in Osnabrück getötet worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Sonnabend mitteilte, hatte er an Heiligabend aus ungeklärten Gründen eine Auseinandersetzung mit einem Unbekannten. Dabei wurde er demnach schwer verletzt und starb am Freitagabend im Krankenhaus.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Zur Todesursache äußerte sich die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht. Sie sucht nun weitere Zeugen. Der Täter war demnach dunkel gekleidet, etwa 40 Jahre alt und ungefähr 1,70 Meter groß. Er soll eine dunkle Pudelmütze getragen haben.