Niedersachsen

Fünf Festnahmen nach Vergewaltigung zweier Mädchen

Die Männer sollen in einer Wohnung in Hameln zwei Mädchen vergewaltigt haben. Sie trugen seelische und körperliche Schäden davon.

Hameln.  Die Polizei hat am Mittwoch im Kreis Hameln fünf mutmaßliche Sexualverbrecher festgenommen.

Die Männer stehen im Verdacht, am 2. Oktober in einer Wohnung in Hameln zwei minderjährige Mädchen vergewaltigt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Details nannten die Ermittlungsbehörden nicht.

Die Opfer, die aus einem Nachbarlandkreis stammen, haben nach Angaben eines Polizeisprechers sowohl körperliche als auch seelische Schäden davongetragen. Die Mädchen werden von der Opferhilfeorganisation Weißer Ring betreut.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen durchsuchten die Beamten am Mittwoch mit einem Großaufgebot zeitgleich acht Wohnungen in Hameln und Umgebung.

Dabei wurden die Verdächtigen festgenommen und Beweismittel sichergestellt.