Alarm

Badewarnung wegen Blaualgen im Steinhuder Meer

An den Badestellen wurden Hinweisschilder aufgestellt. Vor allem Kinder und Hunde sollten dort weder baden noch Wasser schlucken. Dies könne zu Übelkeit, Erbrechen und Atemnot führen.

Neustadt-Mardorf. Das Gesundheitsamt der Region Hannover hat vor dem Baden im Steinhuder Meer gewarnt. An der Badestelle „Weiße Düne“ und am Hundestrand in Mardorf habe es ein starkes Blaualgenwachstum gegeben, teilte die Region Hannover mit.

An den Badestellen wurden Hinweisschilder aufgestellt. Vor allem Kinder und Hunde sollten dort weder baden noch Wasser schlucken. Bei anhaltend warmem Wetter können sich Blaualgen in nährstoffreichen Gewässern wie dem Steinhuder Meer stark vermehren.

"Blaualgenblüten" treten vor allem in den Sommermonaten bei hohen Wassertemperaturen auf. Blaualgen, die eigentlich keine Algen, sondern Cyanobakterien sind, können Haut und Schleimhäute reizen. Übelkeit, Durchfall und Erbrechen können auftreten, wenn mit Blaualgen belastetes Wasser geschluckt wird.

Dies ist unter anderem an einer blau-grünlichen Trübung des Wassers zu erkennen.