Alternative für Deutschland

Anti-Euro-Partei gründet Landesverband in Niedersachsen

Rund zwei Wochen nach der Gründung der Alternative für Deutschland (AfD) auf Bundesebene, soll am Mittwoch der Landesverband Niedersachsen entstehen. Nach eigenen Angaben hat die AfD dort bereits über 800 Mitglieder.

Lüneburg. Zweieinhalb Wochen nach der Gründung der Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland (AfD) auf Bundesebene will sich am Mittwoch in Lüneburg auch der Landesverband Niedersachsen konstituieren. Nach eigenen Angaben hat die Alternative für Deutschland in Niedersachsen bereits 865 Mitglieder, bundesweit sollen es bereits rund 10 000 sein.

Neben der Landesvorstandswahl wollen die Delegierten ihre Landesliste für die Bundestagswahl 2013 bestimmen. In Lüneburg wird auch Bundesvorstandsmitglied Bernd Lucke sprechen. Es gilt ferner als sicher, dass Lucke bei der anschließenden Listenwahl den Spitzenplatz einnehmen wird.

Programmatisch zielt die AfD vor allem auf ein Ende des Euro ab. Lucke und seine Mitstreiter fordern eine "geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebiets" und die Wiedereinführung nationaler Währungen.