Vechta

Lkw verliert tonnenweise Frischfleisch auf Straße

abendblatt.de

Foto: dpa

Der Fahrer transportierte mit seinem Laster 20 Tonnen Fleisch und kam von der Straße ab. Die Ladung landete im Graben und im Wald.

Bakum. Bei einem Unfall im Landkreis Vechta hat ein Lkw mit Frischfleisch den größten Teil seiner 20 Tonnen schweren Ladung auf der Straße verloren. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt, berichtete ein Sprecher der Polizei Cloppenburg am Sonnabend. Gegen 7 Uhr am Morgen war der 55-jährige Kraftfahrer auf der Landstraße 843 unterwegs. Auf Höhe des Ortes Bakum kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch gegenzusteuern, landete der Lkw schließlich auf der linken Straßenseite im Graben. Dabei knickte der Auflieger von der Zugmaschine ab.

Ein Großteil des Frischfleisches wurde durch die vordere Ladebordwand des Aufliegers gedrückt und verteilte sich in Graben und Wald. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. (dapd)