Bremen

Torgelower Schüler bei Gedächtnismeisterschaften weit vorn

Torgelow/Bremen (dpa/mv). Zwei Schülerinnen vom Internatsgymnasium in Torgelow (Mecklenburgische Seenplatte) haben bei den Deutschen Meisterschaften im Gedächtnissport vordere Plätze erreicht. So gewann die 14-jährige Romy Hämling am Wochenende in Bremen bei den Junioren den ersten Platz, wie eine Sprecherin der Veranstalter am Mittwoch mitteilte. Die Titelverteidigerin Hämling, die aus der Uckermark in Brandenburg kommt, errang 2438 Punkte. Ihr gelang es unter anderem, sich in wenigen Minuten 33 vorher unbekannte Vokabeln zu merken.

Außerdem wurde die zwölfjährige Susanne Lampe aus Waren mit 1389 Punkten diesmal Zweite bei den Kindern, bei denen Lukas Schomann aus Neuss (Nordrhein-Westfalen) mit 1620 Punkten gewann. Insgesamt waren 29 Mädchen und Jungen bei den Deutschen Meisterschaften im Gedächtnissport am Start. Gewertet wurde in zwei Kategorien, Junioren und Kinder.

Das Internatsgymnasium in Torgelow bei Waren an der Müritz gilt seit Jahren als Hochburg im Gedächtnissport. Der Gedächtnis-Siebenkampf besteht aus dem Merken von Fakten wie Zahlen, Bildern, Spielkarten, Wörtern, Namen oder Gesichtern sowie Geschichtsdaten.