Ludwigslust-Parchim

Festnahme nach zufälligem Drogenfund in Hagenow

Ein Mann trägt Handschellen.

Ein Mann trägt Handschellen.

Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Hagenow (dpa/mv). Wegen des Verdachts des Drogenhandels hat die Polizei in Hagenow einen 44-Jährigen vorläufig festgenommen. Bei einem Einsatz aufgrund des Verdachts von häuslicher Gewalt seien 40 Tütchen mit Cannabis, Röhrchen mit rauschgiftverdächtigen Substanzen und weitere Drogenutensilien gefunden worden, teilte die Polizeiinspektion in Ludwigslust am Mittwoch mit.

Neben den Drogen entdeckte die Polizei am Dienstagabend in der Wohnung der Lebensgefährtin und im Auto des Mannes demnach mehrere Hundert Euro Bargeld, einen Teleskopschlagstock sowie einen verbotenen Elektroschocker. Neben der Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde daher auch Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet, so die Polizei.