Volleyball

SSC Palmberg startet mit sieben Spielerinnen in Vorbereitung

Trainer Felix Koslowski wirft einer Spielerin den Ball zu.

Trainer Felix Koslowski wirft einer Spielerin den Ball zu.

Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Schwerin (dpa/mv). Mit einem kleinen Kader ist Trainer Felix Koslowski in die Vorbereitung des SSC Palmberg Schwerin auf die Volleyball-Bundesliga gestartet. Lediglich sieben Spielerinnen konnte der Coach zum Wochenauftakt begrüßen. Anna Pogany, Lina Alsmeier, Pia Kästner (alle Deutschland), Indy Baijens (Niederlande) und Jazmine White (Kanada) stoßen aufgrund der bevorstehenden WM in Polen und den Niederlanden später zur Mannschaft hinzu.

Koslowski kann erstmals seit langer Zeit die Arbeit mit dem Team vom ersten Tag an leiten, nachdem er seinen Posten als DVV-Nationaltrainer aufgegeben hat. «Durch die lange Vorbereitung aufgrund der WM können wir uns genug Zeit nehmen fürs Kennenlernen, individuelle Gespräche, Outdooraktivitäten, Ausgleichstraining, Koordination, Athletik und Krafttraining», sagte er. In die Halle werde man in den kommenden zwei Wochen aber nicht gehen, kündigte er an. Die Punktrunde beginnt am 29. Oktober.