Polizei Rügen

Badeunfall vor Sassnitz? 70-Jähriger tot aus Ostsee geborgen

Auch ein Boot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) half bei der Suche nach dem vermissten 70-Jährigen in der Ostsee. (Archivbild)

Auch ein Boot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) half bei der Suche nach dem vermissten 70-Jährigen in der Ostsee. (Archivbild)

Foto: picture alliance/dpa | Stefan Sauer

Eine Stunde hatten Polizei, Feuerwehr und DGzRS nach dem vermissten Schwimmer gesucht. Notarzt konnte nicht mehr helfen.

Sassnitz. Vor Sassnitz auf der Insel Rügen ist am Sonnabendabend ein 70 Jahre alter Mann tot aus der Ostsee geborgen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen gegen 18.30 Uhr einen vermissten Schwimmer an der Strandpromenade gemeldet.

Es kam zu einer groß angelegten Suche, an der Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei Sassnitz, des Rettungsdienstes, der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz sowie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) beteiligt waren. Nach etwa einer Stunde wurde der 70-Jährige leblos geborgen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen zur Todesursache dauerten an.

( HA )