Vorpommern-Greifswald

Motorradunfall: Biker und Sozia schwer verletzt

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Kemnitz (dpa/mv). Bei einem Unfall nahe Kemnitz (Vorpommern-Greifswald) sind am Donnerstag ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, hatte ein Auto auf der Landesstraße 262 wegen Gegenverkehrs angehalten, um links abzubiegen. Der 61-jährige Kradfahrer habe dies wohl zu spät gesehen und sei von hinten gegen das Fahrzeug gefahren. Dabei wurde die ebenfalls 61 Jahre alte Sozia über das Auto hinweg gegen ein davor haltendes Auto geschleudert.

Beide Kradfahrer seien noch ansprechbar gewesen, hieß es. Sie wurden per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Greifswald gebracht. Auch die 44-jährige Fahrerin des gerammten Autos wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden. Die Straße war knapp eine Stunde gesperrt. Die Unfallursache wird noch untersucht.