Verkehr

Vollsperrung der A24 geplant: Abbau von Freileitung

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».

Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Schwerin (dpa/mv). Die Autobahn 24 soll am Mittwoch für eine Stunde vollständig gesperrt werden. «In der Zeit von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr werden zwischen den Abfahrten Wittenburg und Zarrentin die Fahrspuren in beide Richtungen gesperrt. Der Grund dafür ist der Rückbau einer Mittelspannungsfreileitung», teilte der Netzbetreiber Wemag am Montag in Schwerin mit. Die Leitung sei durch ein Erdkabel ersetzt worden und daher nicht mehr erforderlich. Laut Wemag wird die Sperrung der A24 durch einen hierfür beauftragen Dienstleister durchgeführt. Die Autobahnmeisterei in Hagenow bestätigte die Pläne.