Kommunalwahl

Grüner Amtsinhaber oder CDU-Frau? OB-Stichwahl in Greifswald

dpa
Blick zum Rathaus über die Altstadt von Greifswald.

Blick zum Rathaus über die Altstadt von Greifswald.

Foto: dpa

Tag der Entscheidung: Behält Greifswald seinen grünen OB - oder kann Madeleine Tolani Stefan Fassbinder schlagen und das Rathaus für die CDU zurückerobern?

Greifswald. Bleibt Stefan Fassbinder Chef des Greifswalder Rathauses und damit einziger OB der Grünen in Ostdeutschland - oder verdrängt ihn die CDU-Frau Madeleine Tolani? Am Sonntag (26.6.) entscheidet sich in der Stichwahl, wer die Hansestadt während der kommenden sieben Jahre leitet.

Im ersten Wahlgang hatte Fassbinder den notwendigen Stimmenanteil von mehr als 50 Prozent knapp verpasst (48,5 Prozent). Dahinter landete Tolani mit 33,1 Prozent. Fünf weitere Kandidaten und Kandidatinnen sind bereits aus dem Rennen.

Der Historiker Fassbinder wird von SPD und Linken unterstützt. Der 55-Jährige ist seit 2015 Oberbürgermeister der viertbevölkerungsreichsten Stadt im Nordosten. Damals hatte er die Wahl gegen den favorisierten CDU-Konkurrenten Jörg Hochheim mit nur 15 Stimmen Vorsprung gewonnen und die CDU nach 25 Jahren aus dem Rathaus verdrängt.

Die 41 Jahre alte Tolani ist Juraprofessorin in Wismar und seit 2019 Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft. Nach dem ersten Wahlgang kündigten die ausgeschiedenen Kandidaten Ina Schuppa-Wittfoth (Die Basis) und Konstantin Zirwick (FPD) ihre Unterstützung für Tolani an.

Die Wahlbeteiligung lag im ersten Wahlgang bei 40,9 Prozent und war damit höher als bei der letzten Oberbürgermeisterwahl - 2015 betrug sie 37,3 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:220624-99-780350/3

( dpa )