Basketball ProA-Liga

Sieg im Final-Hinspiel: Rostock Seawolves sind auf Titelkurs

dpa

Rostock. Die Rostock Seawolves haben nach dem feststehenden Aufstieg in die Basketball-Bundesliga auch den Titel in der ProA-Liga im Blick. Das Team von Coach Christian Held gewann das Final-Hinspiel gegen die Tigers Tübingen am Montag mit 81:73 (40:31) und kann sich im Rückspiel am Samstag in Tübingen sogar eine knappe Niederlage erlauben, um sich die Zweitliga-Meisterschaft zu sichern. Bester Rostocker Werfer war Jordan Jamal Roland, der 19 Punkte verbuchte.

Die Partie verlief bis Mitte des zweiten Viertels recht ausgeglichen. Danach aber gelang es den Seawolves, sich dank einer guten Defensivleistung und einer besseren Effektivität im Angriff deutlich abzusetzen. Kurz vor der Pause lagen die Gastgeber 14 Punkte vor.

Das dritte Viertel verlief wechselhaft. Tübingen verkürzte auf 43:47, die Seawolves bauten ihren Vorsprung danach auf 13 Punkte aus, gingen aber nur mit einem Neun-Punkte-Polster in den Schlussabschnitt. In den letzten Minuten zogen die Seawolves noch einmal davon, verpassten es aber, mit einem klareren Erfolg ins Rückspiel gehen zu können.

© dpa-infocom, dpa:220516-99-314901/2

( dpa )