Ermittlungen

Mann in Stralsund niedergestochen: Suche nach Verdächtigem

dpa
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei".

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei".

Foto: dpa

Stralsund. Die Polizei in Stralsund sucht einen flüchtigen Messerstecher. Er soll in der Nacht zu Samstag einen 31-jährigen Mann aus der Region Stralsund in der Nähe der Altstadt plötzlich niedergestochen und schwer verletzt haben, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Der Geschädigte habe eine Stichwunde an der rechten Brustseite erlitten und musste operiert werden. Er schwebe nicht in Lebensgefahr. Tathergang und Motiv seien unklar.

Der Gesuchte soll etwa 30 Jahre alt und mindestens 1,75 Meter groß sein und sei mit schwarzer Hose und Jacke mit Kapuze bekleidet gewesen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

© dpa-infocom, dpa:220516-99-307616/2

( dpa )