Stunde der Gartenvögel

Sperling, Amsel & Co.: Nabu ruft zur Vogelzählung auf

dpa
Eine Amsel sammelt in einem Garten Baumaterial für den Nestbau.

Eine Amsel sammelt in einem Garten Baumaterial für den Nestbau.

Foto: dpa

Am Wochenende können Vogelfreunde auch in Mecklenburg-Vorpommern wieder zählen. Mit der "Stunde der Gartenvögel" soll der Bestand der Vögel bestimmt werden. Mitmachen kann jeder, ob mit oder ohne Garten.

Schwerin. Eine Stunde für die Vögel: Am Wochenende sollen die Menschen auch in Mecklenburg-Vorpommern wieder die Vögel in ihrem Garten oder Park zählen. Der Naturschutzbund (Nabu) und Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen bundesweit zur "Stunde der Gartenvögel" auf. Ziel der Aktion sei es, den Zustand der Vogelpopulation zu verfolgen.

Wer mitmachen will, kann zwischen Freitag und Sonntag eine Stunde lang von einem ruhigen Ort im Garten, Park oder dem Balkon Vögel beobachten. Von jeder gesichteten Art sollte die höchste Anzahl notiert werden, die im Laufe der Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte. Die Ergebnisse der Zählung können per Mail, App, Telefon oder Post an den Nabu übermittelt werden.

Im vergangenen Jahr machten laut Nabu mehr als 3000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern bei der Aktion mit. Sie meldeten ihre Sichtungen von etwa 2000 Stellen im Bundesland. Die häufigsten Gartenvögel waren damals der Haussperling, der Feldsperling und die Amsel.

© dpa-infocom, dpa:220512-99-253730/2

( dpa )