Kriminalität

Serie von Katalysator-Diebstählen in Westmecklenburg

dpa
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.

Foto: dpa

Schwerin/Hagenow. Die Polizei in Westmecklenburg fahndet nach Katalysatoren-Dieben. Wie Polizeisprecher am Dienstag erklärten, haben die Täter bei zwei Autohäusern in Hagenow und Schwerin gezielt solche Teile von Abgasanlagen demontiert und weggeschafft. Es war bereits der dritte Diebstahl dieser Art innerhalb weniger Tage. Zuvor waren solche Bauteile in Grevesmühlen verschwunden.

Die zwei letzten Vorfälle haben sich am Wochenende ereignet und wurden am Montag bemerkt und angezeigt. In Hagenow waren sechs Kleinlaster betroffen - in Schwerin traf es Neu- und Gebrauchtwagen eines Autohauses im Stadtteil Wüstmark. Der Schaden in beiden Fällen wurde auf insgesamt etwa 18.000 Euro geschätzt. Die Polizei vermutet gezielten Diebstahl: Hintergrund könnten Vorschriften zur Abgasreinigung innerhalb der EU sein.

Wenige Tage vorher hatten Diebe in Grevesmühlen die Auspuffanlagen von mehreren Firmentransportern samt Katalysatoren abgebaut und gestohlen. Arbeiter, die die Fahrzeuge nutzen, bemerkten das Fehlen der Technik, als sie losfahren wollten und wegen der sehr lauten Abgasgeräusche erschraken. Dort wurde der Schaden auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

© dpa-infocom, dpa:220125-99-843183/3

( dpa )