Wahlen

Unternehmer und Gewerkschaften beglückwünschen Schwesig

dpa
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, gestikuliert.

Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, gestikuliert.

Foto: dpa

Schwerin. Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter haben Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gleichermaßen am Sonntag zu ihrem Wahlsieg gratuliert. "Besonders erfreulich ist die hohe Wahlbeteiligung im Land und im Bund. Das war ein guter Tag für die Demokratie", sagte der stellvertretende Vorsitzende des DGB Nord, Ingo Schlüter. Das Wahlergebnis sei eine gute Grundlage, um den "wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Wandel in M-V zügig voranzutreiben".

Die Wahlsiegerin müsse nun dafür Sorge tragen, dass eine stabile Regierung gebildet wird, hieß es vonseiten der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern (VUMV). "Knappe Mehrheitsverhältnisse wären nicht zuträglich für die Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns", sagte Geschäftsführer Sven Müller.

Sowohl Gewerkschafter als auch Unternehmer forderten von der kommenden Landesregierung, eine nachhaltige Industriepolitik zu betreiben. Müller verwies hierbei auch auf das bereits in Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Landesregierung ausgearbeitete "Industriepolitische Konzept MV 2030".

© dpa-infocom, dpa:210926-99-372790/2

( dpa )