Notfälle

Fahrerin fährt Schlangenlinien: Wird gestoppt

dpa
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Foto: dpa

Greifswald. Die Polizei hat eine Autofahrerin südlich von Greifswald mit einem Atemalkoholwert von 3,3 Promille gestoppt. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, war die 39-Jährige am Morgen auf der Bundesstraße 109 bei Karlsburg (Vorpommern-Greifswald) aufgefallen, wo ihr Wagen in Schlangenlinien fuhr. Dabei sei ein ihr entgegenkommender Bus fast von der von Bäumen gesäumten Straße abgedrängt worden. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben und wurde zur Blutprobe in eine Klinik gebracht.

Nach bisherigen Ermittlungen war die 39-Jährige südlich von Karlsburg gestartet. An einer Kreuzung habe ein anderer Autofahrer sie aufgefordert, ihren Wagen stehenzulassen, was die Frau aber ignorierte. Die von dem Mann alarmierten Beamten fanden den Wagen samt Fahrerin etwa zehn Kilometer weiter abseits der B109, wo sie einen "emotional aufgelösten Eindruck" machte. Hinter ihrem Sitz wurden zwei leere Schnapsflaschen gefunden.

© dpa-infocom, dpa:210924-99-343298/2

( dpa )