Volleyball: SVG Lüneburg verliert erst im Endspiel

Bis ins Endspiel des Regionalpokals Nordwest kamen die Volleyball-Männer der SVG Lüneburg aus der 2. Bundesliga, unterlagen dort aber mit 1:3 gegen Gastgeber VCB Tecklenburger Land.

Lüneburg. Damit misslang in Ibbenbüren die Revanche für die 2:3-Heimniederlage gegen die Tecklenburger. Den ersten Satz des Finales hatten die Lüneburger noch mit 25:21 gewonnen, nach dem 19:25 war das 23:25 so etwas wie der "Genickbruch" (SVG-Trainer Malte Homeyer). Der letzte Satz ging mit 15:25 verloren. "Im Endspiel waren wir nach den fünf vorangegangenen Sätzen schon zu platt", sagte Homeyer, dessen Team nach dem 1:2 gegen FC Schüttorf 09 mit 2:0 gegen VfL Lintorf gewonnen hatte.