Wieder kein Erfolg für Lüneburger Frauenteam

Niederlage beim Tabellenzweiten

Beim Regionalliga- Tabellenzweiten SV Wacker Osterwald gab es für die Handballfrauen vom HV Lüneburg nichts zu holen.

Lüneburg. Die Niederlage fiel mit 24:36 (9:14) nach dem Geschmack von Trainerin Tina Asmussen nur etwas zu hoch aus. Dabei hatte ihr Team gut angefangen, lag mit 5:1 und 6:2 anfangs klar in Führung. Dann jedoch reagierte die gegnerische Mannschaft und die Lüneburgerinnen verloren ihre bis dahin gezeigte Treffsicherheit. Auf der Gegenseite wurden die Nachlässigkeiten konsequent bestraft. Zur Pause betrug der Rückstand fünf Treffer, am Ende lag HV Lüneburg mit 12 Treffern zurück. "Es war dann schon erkennbar, wer Zweiter und wer Letzter ist", so Tina Asmussen. Aber es gab auch Positives zu sehen. So konnten die beiden Torhüterinnen des HV Lüneburg, Magdalena Riecken und Alexandra Behnecke, mit guten Leistungen Schlimmeres verhindern. Unter den Feldspielerinnen ragte die noch A-Jugendlicher Celia Renz heraus, die mit sechs Treffern auch erfolgreichste Werferin war. Je vier Treffer erzielten Jennifer Kautz, Anna Suckow und Birte Buss. Die A-Jugendliche Katja Fischer debütierte im Frauenteam mit einer starken Leistung und zwei Treffern. (gb)