Handball: Achtelfinale des HVN-Pokals

Hollenstedt erwartet Wolfsburg

Einen echten Härtetest hinsichtlich der kommenden Punktspiele gibt es für die Handball-Frauen des TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf.

Hollenstedt. Der Tabellenvierte der Oberliga Niedersachsen empfängt am Sonnabend um 17.30 Uhr in den Max-Schmeling-Hallen in der Jahnstraße in Hollenstedt das Regionalliga-Spitzenteam des VfL Wolfsburg zum Achtelfinalspiel des HVN-Pokals.

"Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander soll uns diese Partie auch zeigen, wo wir leistungsmäßig derzeit stehen", sagte Jahn-Betreuer Robert Oeser. Bei den Hollenstedterinnen ist Melanie Schuster angeschlagen (Schulterverletzung) und Jahn-Trainer Jürgen Warnholtz wegen Verbandsaufgaben unabkömmlich ist.