Fußball: Vorschau auf den Bezirksliga-Spieltag

Olaf Rose (42) soll VfL-Abwehr verstärken

In der Fußball-Bezirksliga Staffel eins wartet die zweite Mannschaft des MTV Treubund Lüneburg schon seit sieben Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn. Zuletzt gab es drei Unentschieden in Folge.

Lüneburg. Am Sonntag um 14 Uhr nimmt die Bezirksoberliga-Reserve im Hasenburger Grund gegen den TSV Gellersen einen erneuten Anlauf. Dabei müssen die Lüneburger mit Feres-Ben Mahjoub, Philip Brandtner und Dennis Glanz gleich drei Akteure ersetzen. Der Tabellenfünfte aus Gellersen will mit einem Auswärtssieg oben dran bleiben.

Auch Stadtrivale VfL Lüneburg, der nach der 0:3-Niederlage gegen Spitzenreiter TSV Bienenbüttel auf dem siebten Platz rangiert, richtet seinen Blick nach oben. Am Sonntag, 14 Uhr, sind die Lüneburger bei Schlusslicht SC Lüchow zu Gast. Neu im VfL-Kader ist Olaf Rose (42), der vom Staffelkonkurrenten TSV Bienenbüttel kommt. Rose, der einst für Eintracht Braunschweig und Stahl Brandenburg in der zweiten Bundesliga spielte und lange Jahre für den Lüneburger SK aktiv war, soll die Defensive des VfL Lüneburg verstärken. Bis auf den verletzten Marcel Bockelmann sind alle Mann an Deck.

Verletzungssorgen plagen dagegen den Dahlenburger SK, der am Sonntag, 14 Uhr, am Dornweg mit dem letzten Aufgebot gegen den seit elf Spielen unbesiegten Spitzenreiter TSV Bienenbüttel antreten muss. Auch der Vastorfer SK hat vor dem Spiel am Sonntag, 14 Uhr, gegen den seit neun Partien sieglosen TuS Woltersdorf viele Ausfälle zu beklagen. Aktuell verlängert der angeschlagene Mustafa Dönmez die Verletztenliste. Der SV Ilmenau ist zeitgleich an der Ludwig-Jahn-Straße in Melbeck der Gastgeber für den Tabellendritten SV Küsten. Bei Ilmenau fällt Karim Dkhili mit einer Bänderdehnung im Knie aus. Der Torjäger wird aller Voraussicht nach erst nach der Winterpause wieder mitmischen können.

Der TuS Neetze hat am Wochenende spielfrei. Die ursprünglich für diesen Spieltag angesetzte Partie zwischen TSV Bienenbüttel und TuS Ebstorf ist auf Sonntag, 6. Dezember, verlegt worden.