Fußball

Dahlenburg: Vorfreude auf das Spitzenspiel

Der Dahlenburger SK strebt in der Fußball-Bezirksliga eins eigentlich nur den Klassenerhalt an. Jetzt ist der DSK aber Gastgeber für ein Spitzenspiel.

Dahlenburg. Nach fünf Partien steht Aufsteiger Dahlenburg nämlich auf dem dritten Rang. Am Sonntag um 15 Uhr kommt der Tabellenzweite TuS Woltersdorf an den Dornweg, wo die Verantwortlichen auf eine große und stimmungsvolle Kulisse setzen. Woltersdorf gilt als leichter Favorit, die Dahlenburger werden aber ihre Chance auf den vierten Saisonsieg suchen. Allerdings plagen die Gastgeber Personalsorgen. Mit Arthur Fangrat und Thomas Gnida fallen zwei wichtige Offensivkräfte aus, für Defensivakteur Midhat Salkic ist die Saison nach einem Kreuzbandriss wohl vorzeitig beendet.

Auch der fünftplatzierte VfL Lüneburg, der am Grasweg den TuS Neetze erwartet und die Serie von drei Spielen ohne Niederlage fortsetzen will, muss zwei Spieler ersetzen. Oliver Baumgartner und Janick Liebig fallen langfristig aus. Treubund Lüneburg II verabschiedete sich mit drei Siegen in Folge aus dem Tabellenkeller, bekleidet mittlerweile Rang vier. Am Sonntag steht die schwere Auswärtsaufgabe beim TSV Bienenbüttel auf dem Programm, der nach zwei Siegen wieder in der Erfolgsspur ist. Während der noch unbesiegte TSV Gellersen beim SV Küsten antritt, ist der Tabellen-13. SV Ilmenau zu Gast bei Schlusslicht SC Lüchow. Alle Spiele werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

In der Bezirksliga Staffel zwei will der TSV Winsen mit einem Heimsieg am Sonntag (15 Uhr, Jahnplatz) über SG Bispingen-Hützel-Steinbeck Kontakt zur Spitze halten. Winsen ist aber gewarnt, denn der Aufsteiger feierte beim TSV Auetal (5:3) seinen ersten Saisonsieg.