Fußball-Bezirksoberliga

SV Eintracht erwartet den Topfavoriten

Auf einen hochkarätigen Gegner trifft am zweiten Spieltag in der Fußball-Bezirksoberliga die SV Eintracht Lüneburg.

Lüneburg. Gegner am Sonntag, 15 Uhr, ist Titelanwärter SV Teutonia Uelzen. Für Trainer Carsten Lorenzen ist der nächste Gegner ein echter Prüfstein. "Das 7:0 von Uelzen vor einer Woche gegen den Rotenburger SV war kein Zufall", sagte er. Teutonia Uelzen gilt neben dem VfL Stade als Titelanwärter, dürfte sich deshalb auch als noch stärker erweisen als vor einer Woche der Oberliga-Absteiger VfL Maschen, gegen den Eintracht Lüneburg mit viel Glück am Ende knapp mit 3:2 gewinnen konnte.

Zum zweiten Mal auf einen Aufsteiger trifft der MTV Treubund Lüneburg. Die Mannschaft von Trainer Gerd Bruns muss auswärts beim TuS Bodenteich antreten. Erster Saisongegner war Aufsteiger TV Jahn Schneverdingen, der knapp mit 1:0 besiegt wurde. Am dritten Spieltag heißt der Gegner FC Basbeck-Osten, Aufsteiger aus dem Kreis Cuxhaven. Gerade das vermeintlich leichte Programm zu Saisonbeginn macht Gerd Bruns Sorgen. Einen Fehlstart darf sich seine Mannschaft gegen drei Aufsteiger nacheinander noch weniger leisten, als gegen andere Teams. Die ersten drei Saisonspiele sind zugleich eine große Chance, sich frühzeitig ein Punktepolster zuzulegen. Torjäger Reno Schellin steht verletzungsbedingt noch nicht wieder zur Verfügung.