Baseball Regionalliga

Woodlarks noch nicht abgebrüht genug

"Das zweite Spiel hätten wir sogar gewinnen können", sagte Heinz Bergmann, Coach der Lüneburger Woodlarks nach dem 1:13 und 4:6 im Derby in der Baseball-Regionalliga Nordost gegen die Wild Farmers II aus Dohren.

Lüneburg. - Insgesamt fehle seiner Mannschaft aber die Routine, um auch einmal die entscheidenden Punkte zu holen.

Gleich fünf Begegnungen, so Bergmann, habe man in der laufenden Saison bereits mit nur einem Tor Differenz verloren. Bergmann: "Die wichtigen Punke machen immer die Gegner". Obwohl seine Mannschaft auf dem vorletzten Platz steht, macht sich Bergmann noch keine Sorgen um den Klassenerhalt. "Meine Mannschaft ist im Aufbau begriffen. Da ist es klar, dass wir noch zu viele taktische Fehler machen". Die Wild Farmers haben ihr Saisonziel schon erreicht, als aktueller Tabellendritter können sie nicht mehr absteigen. Aufsteigen übrigens auch nicht, weil in der 2. Liga bereits die Ersten Herren spielen. Im zweiten Spiel setzte sich Heinz Bergmann selbst als Pitcher ein. Bei den Wild Farmers kamen neben U 16-Nationalspieler Daniel Thieben und Mike Ehmke, dem zweiten Jugendnationalspieler (U 15) der Farmers, gleich mehrere "Springer" zum Einsatz, das sind Baseballspieler unter 21 Jahren, die in mehreren Mannschaften eingesetzt werden dürfen.