Eishockey-Regionalliga

Adendorfer Kader nimmt Gestalt an: Mikesz künftig mit Co-Trainer Kinzel

Bei den Planungen für die kommende Spielzeit in der Eishockey-Regionalliga Nord ist der Adendorfer EC am Wochenende ein großes Stück weiter gekommen.

Adendorf. - Nachdem Stürmer Benjamin Garbe und Verteidiger Enrico Vogt bereits in den Vorwochen ihre Zusage für die Saison 2009/2010 gegeben hatten, sagten jetzt auf einer Mannschaftssitzung weitere 14 Spieler des Vorjahreskaders für die neue Saison zu. Besonders erleichtert zeigten sich die Verantwortlichen über den Verbleib von Topscorer Andrey Gorbenko, dem auch Angebote anderer Vereine vorlagen. Mit Kapitän Denny Böttger, der seine elfte Saison im AEC-Dress angeht, und Peter Hofmann, der noch zwei Jahre mehr aufzuweisen hat, stehen dem neuen Trainergespann auch Adendorfs dienstälteste Spieler weiter zur Verfügung.

Unterstützung erhält der bislang allein als Chefcoach fungierende Lumir Mikesz künftig von Dieter Kinzel. Der ehemalige DDR-Nationalspieler stand als Aktiver für Dynamo Weißwasser und den Adendorfer EC auf dem Eis und war danach in Adendorf und lange Zeit in Harsefeld als Trainer aktiv. "Vier Augen sehen mehr als zwei", sagt AEC-Coach Mikesz zur Erweiterung des Trainerstabs, "gerade bei einem großen Kader können zwei Trainer mehr erreichen."

Auf der Wunschliste der Adendorfer stehen noch vier Verteidiger und zwei Stürmer. Gespräche in den nächsten Tagen sollen Klarheit über weitere Verpflichtungen bringen. Als Abgänge stehen bisher nur Benjamin Salzmann, Philipp Thomalla und Boris Golubev fest, der der Reduzierung der Kontingentstellen auf nunmehr zwei zum Opfer fällt. Ein Fragezeichen steht noch hinter Sascha Fitzner.

Der aktuelle Kaderstand:

Torhüter: Stefan Blanck, Mario Kluckow und Christian Stanik

Verteidiger: Wayne Gerth, Hendrik Alexander und Enrico Vogt

Stürmer: Christian Behrens, Jan Krambeer, Matthias Hofmann, Leif Buckup, Daniel Ossowski, Vadim Kulabuchov, Benjamin Garbe, Denny Böttger, Peter Hofmann und Andrey Gorbenko