Fußball

Hansa A-Jugend will Zweiter werden

Lüneburg - Obwohl der Aufstieg in die A-Junioren-Regionalliga zwei Spieltage vor Saisonende nur noch theoretisch möglich ist, will der Nachwuchs des FC Hansa Lüneburg noch einmal Kante zeigen: Im Auswärtsspiel beim Tabellensechsten VfV Hildesheim zählt heute (16 Uhr) nur ein Dreier, um den führenden Mannschaften aus Emden und Havelse auf den Fersen zu bleiben. "Obwohl wir den Aufstieg noch nicht ganz abgehakt haben, peilen wir das realistische Ziel an und wollen zumindest Zweiter werden", sagte Aboudi Mansour. Der Co-Trainer der A-Junioren warnt aber vor der Gefährlichkeit des heutigen Gegners: "Ich habe Hildesheim weiter oben erwartet. Die verfügen über ein starkes Mittelfeld und waren die zweitbeste Mannschaft, die bei uns angetreten ist." Auch die eigene Elf hätte das Trainergespann Aboudi Mansour/Mark Bundt vor der Saison einen Tick höher angesiedelt. Der dritte Platz ist beiden Trainern zu wenig.

Sieben Spieler werden dem Verein sicher erhalten bleiben, einer überlegt noch. Aufgefrischt wird der Kader mit Spielern, die aus der B-Jugend nachrücken und einigen Neuzugängen. (vst)