Inlinehockey

4:11 - Salt City Boars besser als das Ergebnis

Am Ende stand mit 4:11 (2:4, 2:1, 0:6) die erwartet hohe Niederlage für die Salt City Boars im Bundesliga-Auswärtsspiel beim mehrfachen deutschen Inlinehockey-Meister Duisburg Ducks zu Buche.

Lüneburg - Dem Spielverlauf entsprach das Ergebnis jedoch nicht. "Das ist natürlich umso enttäuschender", so Spielertrainer Klaas Jeschke. Nach anfänglichen Problemen kämpften sich die Boars immer besser in die Partie und glichen Mitte des zweiten Drittels zum 4:4 aus. Marc Iwert (2 Tore), Klaas Jeschke und Wayne Gerth (je 1) trafen für die Gäste. Torhüter Stefan Blanck parierte immer wieder glänzend bei den wenigen, von den starken Verteidigern Michael Kratz und Marcus Krützfeldt, zugelassenen Chancen. Erst als sich die Boars in den letzten zehn Minuten etliche Strafzeiten einhandelten, platzte bei den Gastgebern der Knoten. Die Duisburg Ducks schraubten das Ergebnis noch zu einem Kantersieg in die Höhe. (trs)