Ahlerstedt besiegt den TSV Auetal

Toppenstedt - Zwei Spieltage vor Saisonende in der Fußball-Bezirksoberliga Lüneburg hat es die SV Ahlerstedt/Ottendorf geschafft, am Spitzenreiter Rot-Weiss Cuxhaven vorbei auf den ersten Platz der Liga zu springen. Nach wochenlanger Verfolgungsjagd reichte ein 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen Absteiger TSV Auetal aufgrund der gleichzeitigen 1:4-Niederlage von Cuxhaven bei Treubund Lüneburg. "Entscheidend war, dass unsere Abwehr wie in den vergangenen Wochen hervorragend stand und wieder zu Null gespielt hat", kommentierte Teammanager Carsten Schult den 1:0-Erfolg. Ein Sonderlob bekam der junge Torhüter Fabiano Curia, der erneut stark gehalten habe. "Bei ein, zwei guten Möglichkeiten von Auetal musste Fabiano sein ganzes Können zeigen", sagte er. Der TSV Auetal spielte in Ahlerstedt aus einer defensiven Grundaufstellung durchaus gefällig mit. Ahlerstedt dominierte zwar das Spiel zwischen den beiden Strafräumen, kam aber gegen die dichtgestaffelte Abwehr des Gegners nur zu wenigen guten Möglichkeiten. Passend zum Spiel erzielte deshalb Torjäger Maik van Huffel das einzige Tor des Tages auch aus dem Gewühl heraus (47.). "Auetal hat es uns nicht leicht gemacht, aber zum Glück war wieder einmal auf Maik Verlass", zog Schult sein Fazit. Beim SV Emmendorf (17. Mai) und daheim gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck II (23. Mai) hat Ahlerstedt die Meisterschaft nun selbst in der Hand. (trs)