Fußball-Oberliga

Hansa Lüneburg verliert überraschend

Nach sportlich erfolgreichen Wochen gab es für die Fußballer des FC Hansa in der Oberliga Niedersachen einen Dämpfer.

- Der Tabellenzweite unterlag gegen den bereits als Absteiger feststehenden SCW Göttingen vor 300 Zuschauern in Wilschenbruch mit 1:2. "Besonders die erste Halbzeit war sehr schlecht. Heute ging bei uns kaum etwas", monierte Hansas Co-Trainer Thomas Oelkers nach der Heimniederlage. In der 40. Minute fiel das erste Gegentor, als ein Göttinger Angreifer einen Heber über die Lüneburger Viererkette per Kopf an den herausstürzenden Keeper Christoph Heckert ins Tor bugsierte. Drei Minuten nach dem Wechsel keimte Hoffnung auf, als Felix Beck den Ball zum 1:1 in die Maschen drosch. Es folgte eine engagierte Viertelstunde mit zwei Chancen von Benjamin Tillack und Felix Beck. Doch das war nur ein Strohfeuer, das Göttingen in der 64. Minute mit dem Konter zum 2::1 löschte. (vst)