Fußball-Bezirksoberliga

Neetze trotz 0:3 mit Aufwärtstrend

Das nennt man wohl einen klassischen Spielverlauf.

- Die Fußballer des Abstiegskandidaten TuS Neetze präsentierten sich auf eigener Anlage vor 100 Zuschauern gegen Bezirksoberliga-Titelanwärter Rot-Weiss Cuxhaven als gleichwertiges Team, kassierten dennoch nach einer halben Stunde einen Gegentreffer. Im zweiten Durchgang dasselbe Spiel. Nach einer Stunde fällt der zweite Gegentreffer. Am Ende drängt die Heimmannschaft auf den Anschlusstreffer und kassiert das 0:3. Wohl zu spät haben Neetzes Fußballer zu ihrer wahren Form gefunden. Seit der Winterpause sammelte das Team von Trainer Riccardo Baich in sieben Spielen acht Punkte ein. Das sind genauso viele, wie Neetze in der gesamten Hinserie holte.

Das 0:3 gegen Cuxhaven kann durchaus als Zeugnis für den Fortschritt seit der Winterpause angesehen werden. Das Hinspiel verlor TuS Neetze nämlich noch klarer mit 0:5. Jetzt bleiben sieben weitere Spiele, um den einen oder anderen Punkt zu gewinnen. An den Klassenerhalt glaubt kaum noch jemand. "Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen ist inzwischen wohl zu groß", urteilt Betreuer Patrick Waller, der seiner Mannschaft bescheinigt, in der letzten halben Stunde gegen Rot-Weiss Cuxhaven sogar besser gespielt zu haben als der Gast. (gb)