André Kleine-Möller ist neuer Kreischef der Jungen Union

André Kleine-Möller aus Adendorf ist neuer Kreisvorsitzender der Jungen Union.

Lüneburg. Bei der Kreismitgliederversammlung haben die Mitglieder einen neuen Kreisvorstand gewählt. Lars Klockmann (34) trat nach vier Jahren Amtszeit nicht wieder an. Sein bisheriger Stellvertreter André Kleine-Möller wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gekürt.

Der 21 Jahre alte Adendorfer, der eine Bankkaufmannlehre bei der Sparkasse Lüneburg absolvierte, zu seiner Wahl: "Ich freue mich sehr auf die Aufgaben und Herausforderungen in den kommenden zwei Jahren mit einem neuen Team." Zum stellvertretenden Kreisvorsitzender wurde Sebastian Gürtler (22) aus Wendisch Evern gewählt, Steffen Gärtner (19) aus Südergellersen übernimmt die Aufgaben des Kreisschatzmeisters. Als Beisitzer ergänzen Sönke Hansen (21) und Christoph Noky (22) den Vorstand.

Zwei deutliche Leitlinien formuliert Kleine-Möller bereits jetzt: "Wir wollen uns nach innen mit der Mutterpartei CDU auf Augenhöhe unterhalten. Mit Blick auf die Kommunalwahlen 2011 sagte er: "Die Parteien dürfen junge engagierte Menschen nicht nur mit wohlwollenden Worten abfertigen. Sie möchten Politik in kommunalen Parlamenten aktiv mitgestalten."