Karten für das Winterhuder Fährhaus zu verlosen

Halluzinationen über die Exfreundin

Foto: Oliver Fantitsch

Was sind Halluzinationen, was ist die Realität und wie geht man mit den Erinnerungen an ehemalige Liebesgeschichten um?

Stade/Hamburg. Das sind die Fragen, die sich Anton, die Hauptfigur in dem psychologischen Theaterstück "Belvedere" stellt, das am Sonnabend, 27. März, im Winterhuder Fährhaus Premiere feiert.

Anton ist ein Schriftsteller, der sich wegen seiner Halluzinationen in die psychologische Fachklinik Belvedere begibt. Eine Besucherin weckt Erinnerungen an eine frühere Liebesgeschichte. Doch Antons Ärztin hält das alles für Einbildung.

Die Autorin des Stücks, Ana-Maria Bamberger, arbeitet als Ärztin am Universitätsklinikum Eppendorf, ihre Schwerpunkte sind Psychologie und Tumorforschung. Die Regie führt Hartmut Uhlemann, die Hauptrolle spielt Lutz Herkenrath.

Für die Vorstellung am Mittwoch, 31. März, 19.30 Uhr, verlosen wir heute viermal zwei Karten. Wer gewinnen möchte, schickt bis heute Mittag, 12 Uhr, eine E-Mail (Betreff: Belvedere) an mitmachen@abendblatt.de und nennt darin seinen Namen, seine Anschrift und seine Telefonnummer. Die Gewinner werden anschließend von uns benachrichtigt.

Reguläre Eintrittskarten für das Stück, das im kleinen Saal des Winterhuder Fährhauses (Hudtwalckerstraße 13) gespielt wird, kosten zwischen 13,50 Euro und 18 Euro und können unter der Telefonnummer 040/48 06 80 80 bestellt werden.