Kindernachrichten

Das Oktoberfest ist 199 Jahre alt

Kennt ihr eigentlich das Oktoberfest in München? Es soll das größte Volksfest der Welt sein, aber warum wird es gefeiert?

Habt Ihr schon mal das Münchner Oktoberfest besucht? Das ist eine Riesen-Gaudi auf der Münchner Theresienwiese und soll mit sechs Millionen Besuchern das größte Volksfest der Welt sein. Immer Ende September treffen sich alle, die gern "einen draufmachen", in einem der Riesenzelte und Bierhallen auf der 42 Hektar großen "Wiesn". Dafür ziehen sich die meisten Menschen sogar bayerische Dirndl und Lederhosen an. Damit sie wie echte Bayern aussehen.

Doch warum wird das Oktoberfest eigentlich gefeiert? Früher dienten die Oktoberfeste dazu, das eingelagerte Märzenbier vor Beginn der neuen Brau-Saison weg zu trinken. Eine "Maß Bier" ist ein Liter. Das erste Oktoberfest auf der Theresienwiese feierten die Bayern am 7. Oktober 1810. Damals lag die Theresienwiese noch vor den Stadtmauern Münchens, und Kronprinz Ludwig gab auf der "Wiesn" ein Pferderennen. Weil das erste Oktoberfest so erfolgreich war, beschloss der bayerische Königshof, es jedes Jahr zu veranstalten.

1881 gab es das erste elektrische Licht auf der "Wiesn". Beim 100. Geburtstag tranken die Gäste 12 000 Liter Bier. Heute hat die Hofbräu-Halle 10 000 Plätze.