Hohnstorf

Autodiebe liefern sich Rennen mit Polizisten

Ein 17 Jahre alter Autofahrer hat sich am Donnerstagnachmittag eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Besatzung eines Streifenwagens war in der Ernst-Kissolewski-Straße ein Ford Fiesta aufgefallen, in dem sechs Personen saßen. Als die Beamten die Verfolgung aufnahmen, bog der Jugendliche nach rechts in die Straße An der Landesstraße ab und gab Gas. Beim Abbiegen vom Eichenweg auf die Lauenburger Straße nahm der 17-Jährige dem Fahrer eines VW Passat die Vorfahrt, der nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß vermeiden konnte. Nach dem Beinaheunfall geriet der Ford-Fahrer nach links von der Straße ab und fuhr über einen Leitpfosten. Dennoch lenkte er den Wagen wieder auf die Straße und bog nach links auf ein Grundstück ab. Das wurde ihm jedoch zum Verhängnis. Am Ende der Sackgasse prallte das Auto vor eine Gartenpforte. Der Fahrer sprang aus dem Wagen und versteckte sich in einem Maisfeld. Doch schon kurze Zeit später wurde er von zur Unterstützung hinzu gerufenen Polizisten festgenommen. Gemeinsam mit den anderen Insassen im Alter von 16, 17 und 24 Jahren kam er nach einer Befragung wieder auf freien Fuß. Alle Tatverdächtigen stammen aus Boizenburg und wurden von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Der Ford und die angeschraubten Nummernschilder wurden in der Nacht zum Donnerstag in Mecklenburg-Vorpommern gestohlen.