Angesagt

Der Stint rockt

Am 15. und 16. August ist am Stint fröhlicher Ausnahmezustand: Rund 10 000 Besucher erwarten die Organisatoren zum 27. Stintfest.

Lüneburg. Neben zahlreichen Bierbuden und kulinarischen Köstlichkeiten gibt es vor allen eines: Jede Menge Musik. Musikalischer Start ist am Sonnabend um 15 Uhr, mit der Irish-Folk-Rock-Band "Crossing Storm".

Auf der Hauptbühne in der Salzstraße am Wasser, werden sich eine Dire-Straits-Cover-Band, danach "Jailrock" und zum Schluss die inzwischen legendären "RocknRoll Deputyz" die Mikros in die Hände drücken.

Bei den kleinen Gästen soll ein Kinderkarussell für Stimmung sorgen. Der Spätfrühschoppen am Sonntag startet um 14 Uhr mit dem Lüneburger Gospelchor unter Leitung von Eggo Fuhrmann.

Danach wird es mit der Band "Fahrenheit" weiter gehen, die Soul, Rock & Pop, von Amy Winehouse bis Duffy, von Stevie Wonder bis Kool and the Gang serviert. Insgesamt sorgen neun Bands an den beiden Stintfest-Tagen für ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Der Eintritt zu allen Bühnen ist frei.